Karpniki, UL. Łąkowa 1 | T:+48 757122140

Umgebung

01 02 03

Region

Schloss Fischbach liegt im Hirschberger Tal im Südwesten Polens, in Niederschlesien. Die günstige Lage im Dreiländereck (Polen, Deutschland, Tschechien) ermöglicht es, die gesamte Region zu erkunden, die für viele Sehenswürdigkeiten, architektonische Denkmäler und vielseitige Landschaft bekannt ist.
Das Hirschberger Tal umgeben vier Gebirgszüge: das Riesengebirge, der Landeshuter Kamm, das Isergebirge und das Bober-Katzbach-Gebirge. Die Ortschaft Karpniki (Fischbach) liegt zu Füßen des Landeshuter Kamms, nur 12 km von Jelenia Góra (Hirschberg) entfernt.

Das Tal der Schlösser

Das Tal der Schlösser und Gärten
Die einzigartige Region im Hirschberger Tal mit ca. 30 Schloss- und Parkanlagen eingebettet in die natürliche Landschaft mit weitläufigen Wiesen und Waldgebieten.


Malerische bunte Seen
Eines der interessantesten Ausflugsziele im Naturschutzgebiet Rudawy Janowickie (Landeshuter Kamm) sind malerische bunte Seen. Bewundern kann man vier Seen in verschiedenen Farben: einen gelben, purpurfarbigen, himmelblauen und grünen. Die charakteristische Färbung wurde durch verschiedene chemische Verbindungen verursacht.

Umgebung

Das Schloss Fischbach befindet sich im Naturschutzgebiet Rudawy Janowickie (Landershuter Kamm) im Hirschberger Tal. In unmittelbarer Nähe gibt es viele Anziehungspunkte und Ausflugsziele, die ein echter Besuchermagnet sind. Das Schloss Fischbach bietet optimale Bedingungen um sich zu entspannen und ist ein guter Ausgangspunkt um die Gegend zu erkunden.
Zahlreiche Wanderwege beginnen direkt am Schloss und führen unter anderem zu den Aussichtspunkten Kreutzberg und Forstberg, von denen aus man einen malerischen Blick auf die Berge Landershuter Kamm, Riesengebirge und Bober-Katzbach-Gebirge hat.

Riesengebirge

Das Riesengebirge mit seinem höchsten Gipfel - der Schneekoppe 1602 m ü. M. Zu jeder Jahreszeit ist das Riesengebirge reizend für Touristen und Besucher. Die vielen Wanderwege für alle Ansprüche machen es möglich, die Schneekoppe zu besteigen, die über dem Hirschberger Tal thront.

Der Landeshuter Kamm und die Falkenberge (Kreuzberg und Forstberg) mit vielen Wanderrouten und interessanten Felsengruppen. In der Nähe befinden sich Jakuszyce - die Hauptstadt des Langlaufs in Polen sowie die Skipisten in Krummhübel, Schreiberhau oder der Tschechischen Republik.

Fahräder

Die Lage des Karpniki-Schlosses fördert die aktive Erholung. Die Umgebung des Schlosses Fischbach ist von vielen gut markierten Radwegen umgeben, auf denen Sie viele reizvolle Orte sehen können.
Die nähste Route ist der grüne Weg, der nach Janowice Wielkie und in der andere richtung nach Kowary führt. Wir empfehlen auch den gelben Weg (Ringstraße Rudawska), der nach Bukowiec führt, und der schwarzer Weg, der nach Schildau führt und weiter sich mit dem gelben Weg verbindet.
Für unsere Gäste stehen kostenlos Fahrräder zur Verfügung. Karten mit Fahrradrouten sind an der Rezeption des Schlosses erhältlich.

Wandern

Landschaftspark das Schloss Fischbach umgibt wurde im neunzehnten Jahrhundert gegründet auf Initiative der damaligen Besitzer der Residenz - Preußische Hohenzollern Königsfamilie. Mit der Beteiligung der größten Architekten und Landschaftsgärtner Park zur Zeit befindet sich in Rudawski Landschaftspark wurde in die Umgebung äußerst geschickt integriert.

Die Lage des Schlosses im Grünen und die ruhige Umgebung laden Sie ein, durch die Gassen des Parks zu schlendern. Einer von ihnen - der Königsweg, der am Schloss Karpniki beginnt und am Schlossteich entlang führt, führt zum charmanten Hügel Karpnickie Skałki. Vom Hügel aus hat man einen herrlichen Blick auf das Schloss Fischbach, Falkenberge und die Umgebung.

@textColor
@lightBgColor
@midBgColor
@darkBgColor
@baseColor
@brandPrimary
@brandSuccess